Registrierte Benutzer
 
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung

» Galerie-Grundsätze

» Linkliste

 Zufallsbild
Florian Weinheim 05/21
Florian Weinheim 05/21
Kommentare: 0
Matze
 
 
Home / Feuerwehr / Baden-Württemberg / Mannheim / Fahrzeuge a.D. (außer Dienst) / Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
 
Vorheriges Bild:
Florian Mannheim 01/46-02 a.D.  
 Nächstes Bild:
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
 
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Erweiterte Suche


Florian Mannheim 01/46-03 a.D.

  

Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
       

 
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
Standort: FW Süd Rheinau
Beschreibung: HLF 24 der BF Mannheim. Interne Bezeichnung HLF 6

Hilfeleistungslöschfahrzeug 24 (HLF 24)
Die Einsatzfahrzeuge vom Typ HLF 24 bilden in Mannheim die Basis für alle Einsätze. Sie sind der Kern jedes Löschzuges und können aufgrund ihrer umfangreichen Beladung problemlos als selbstständige, taktische Einheiten eingesetzt werden. Das Konzept dieser Fahrzeuge ist darauf ausgelegt, weitere Einsatzmittel nur bei grösseren Einsätzen nachzuführen. Die Teamstärke umfaßt eine Staffel (6 Mann) mit folgender Aufteilung:

1 Staffelführer (Hauptbrandmeister)

1 Fahrer/Maschinist (Oberbrandmeister)

1. Trupp (1 Oberbrandmeister, 1 Brandmeister)

2. Trupp (1 Oberbrandmeister, 1 Brandmeister)

Die Feuerwehr Mannheim unterhält in ihrer Abteilung Berufsfeuerwehr 6 dieser sehr effektiven Großfahrzeuge. Alle 5 HLF sind rund um die Uhr besetzt. In den Feuerwachen Nord (Käfertal) und Mitte (Lindenhof) sind je 2 Fahrzeuge stationiert. Die Feuerwache Süd (Rheinau) besetzt das fünfte HLF.

Alle 6 Fahrzeuge sind auf einem Mercedes-Benz Fahrgestell aufgebaut. Aufbauhersteller für die erste Beschaffungsphase vor einigen Jahren war die Firma Ziegler in Giengen/Brenz (2 HLF). In der zweiten und dritten Beschaffungsphase (4 HLF) bekam die Firma Rosenbauer aus Linz/Österreich den Zuschlag.

Fahrgestell Feuerwehrtechnische Aggregate und Einbauten
Zul. Gesamtgewicht 18000 kg Einstufige Kreiselpumpe FP 30 NH, 3000 l/min bei 10 bar
ZF-Automatikgetriebe Dreistufige Hochdruckpumpe, beliebig zu-/abschaltbar, 400 l/min bei 30 bar
313 PS Turbodieselmotor FIX-MIX©, 3- und 6%ige Schaumzumischung in der FP
Antiblockiersystem Gegendruckunabhängige Schaum-Wasserförderung von 200-3000 l/min
Antischlupfregelung Automatische Pumpendruckregelung für ND und HD
Differentialsperre Löschwassertank 2000 l mit schaltbarer Füllregelung (3000 l/min Tankzulauf)
Heckantrieb (Straßenfahrgestell) 80 Meter Schnellangriffsleitung S19 auf einer Elektrohaspel
Retarder, ölhydraulisch Eigene Schaumzumischung für HD-Pumpe (3% fix)
Schleuderketten, pneumatisch zuschaltbar Schaummitteltank 200 l, Schaummittel AFFF
Pneum. ausfahrbarer Lichtmast, elektr. drehbar, 2 x 1500 Watt Halogen
Schaum-Wasserwerfer (Dach), 800-2400 l/min
Hydraulisch angetriebener Generator mit 20 KVA Leistung
HPC© Konstantkraft-Trommelwinde 50 kN mit Fernbedienung



Einsatzwert eines HLF 24

Nahezu jede Berufsfeuerwehr besitzt heutzutage Fahrzeuge \"für jeden Zweck\", denn bedarfsgerechte Personalstärken innerhalb einer Feuerwehr lassen keinen Spielraum für Reserven. Universelle Fahrzeugkonzepte sind daher die logische Schlußfolgerung. Die HLF der Berufsfeuerwehr Mannheim sind daher nicht nur auf die klassischen Aufgaben Brandbekämpfung und Hilfeleistung ausgelegt, sondern darüber hinaus auch auf die Ersteinsatzmaßnahmen bei Gefahrgutunfällen, Einsätzen mit radioaktiven Strahlern, sowie bei Unfällen oder Notlagen in großer Höhe.

Im Vorfeld dieses Pflichtenheftes mußten natürlich Entscheidungen über die Auswahl der Beladung getroffen werden. Auch auf einem Fahrzeug stattlicher Größe ist kein unbegrenzter Raum vorhanden. Die Gerätschaften und deren Einsatzzweck gliedern sich wie folgt:

Brandbekämpfung Personenrettung Technische Rettung
360 m Schlauchleitung B 3-teilige Schiebeleiter Hydraulischer Rettungsspreizer LSP 40 B
180 m Schlauchleitung C 4-teilige Steckleiter Hydraulische Rettungsschree S 200 B
Externer Wasserwerfer VECTOR Aluminium-Hakenleiter Hydraulische Rettungszylinder LZR 12/300, 500, 700
Kombischaumrohr KR-S/M4 Brandfluchthauben Mehrzweckzug GREIF© Z 16
TYPHOON Lüfter Typ 21W DEISENHOFER Rettungstuch Umlenkrolle 120 kN
Wuadrofog Strahlrohre Sprungpolster System \"Lorsbach\" VETTER Hebekissen V10, V12, V18, V24, V24L
Externer Schaumzumischer Z4 VETTER Hebekissen LH 30 s, 0,5 bar
Saugleitung A Hydraulische Zahnstangenwinde 100kN
Saugleitung B Spezialsäge für KFZ-Verglasung
Acetylengas- Brennschneidgerät
Stahlseile 2,5 m, 5 m, 10 m
Gefahrgutersteinsatz Strahlenschutz- ersteinsatz Absturzsicherung
2 Vollschutzanzüge Kontaminations- schutzhauben Rollgliss-Komplettset
Schnittschutzhandschuhe Dosisleistungs- meßgerät MITTELMANN Auffanggurt
VETTER Leckdrainkissen Dosiswarngeräte 50 m Kernmantelseil
VETTER Rohrdichtkissen Personendosimetrie 10 Endlos-Bandschlingen
Auffangplanen 11 HMS-Karabiner
60 l Bindemittel PETZL Rettungsweste

Diese Auflistung enthält nur die nennenswerten Einsatzmittel. Da bei Einsätzen in Zugstärke immer zwei HLF vor Ort sind, lassen sich mit den dann vorhandenen Geräten und den 12 Einsatzkräften (HLF-Besatzungen) auch sehr umfangreiche Arbeiten durchführen. Die doppelt vorhandene Ausstattung erweist sich oft als Vorteil. Das zweite HLF im Löschzug, welches intern als HLF-T bezeichnet wird, unterscheidet sich allerdings in einem Punkt der Beladung vom HLF.

Das Fahrzeugkonzept \"HLF 24\" hat sich bei der Mannheimer Berufsfeuerwehr bewährt.

Das Fahrzeug war bis April 2008 unter dem FRN 3-46-1 das erste HLF im Abgang der FW Süd. Danch war es das Reservefahrzeug 3-46-02.

Auf Grund der unterschiedlichen Abnutzung und Laufleistung werden die HLF des öfteren zwischen den Wachen getauscht.

Im Dienst bis Mitte 2015
Kennzeichen oder
Funkrufname:
MA-2821
Fahrzeugtyp: Hilfeleistungs-Löschfahrzeug
Fahrgestell: Mercedes Benz
Auf-/Ausbauhersteller: Rosenbauer
Baujahr: 1996
Aufnahmedatum: Oktober 2007
Hits: 2889
Downloads: 18
Bewertung: 9.50(2 Stimme(n))
Dateigröße: 237.2 KB
Hinzugefügt von: Matze        am:  14.10.2007 08:21
Urheber: Matthias Wolf
Schlüsselwörter: HLF,24,BF,Mannheim,Wache,Süd,Mercedes-Benz,Rosenbauer,Hilfeleistungslöschfahrzeug,Berufsfeuerwehr,Rheinau,Truck,Engine,Fire,Department,MB,Pressluft,Seilwinde,Lichtmast,THL,Staffel


Autor: Kommentar:
Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.



Vorheriges Bild:
Florian Mannheim 01/46-02 a.D.  
 Nächstes Bild:
Florian Mannheim 01/46-03 a.D.
 
 
 
 
 
 

Copyright: www.SOS-Pictures.de    2006-2018   / Impressum

RSS Feed: Florian Mannheim 01/46-03 a.D. (Kommentare)